Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 09-2018

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Shipping
  • Jahrgang
  • Marine
  • Hamburg
  • Ships
  • Solutions
  • Offshore
  • Vessels
Cable Laying | WindEnergy | Shipping Banks | Liners’ H1 reports | Interview Kitack Lim/IMO | MPP Market Report | Maritime Future Summit | Special Edition SMM 2018

Shipbuilding & Design

Shipbuilding & Design Spotlight on new ships A diving crane vessel Norwegian Offshore Heavy Transport (OHT) enters the renewables market with a new heavy lift and installation vessel. The semi-submersible concept is a novelty Technical details: Length . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 216.3 m Width . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56.0 m Draught . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8.0 m . . . . . . . . . . . . . . . . submerged max. 27.6 m Operating speed . . . . . . . . . . . . . . . . 13 kn Main propulsion . . . . . . 3 x 5,500 kW Retractable thruster . 1 x 3,000 kW Bow thruster . . . . . . . . . . . 3 x 3,000 kW Positioning system . . . . . . . . . . . . . . DP 2 Class . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DNV GL Deck load capacity . . . . . . . . . . . 30 t/m2 Complement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100 Ulstein Design & Solutions has developed the »Alfa Lift« design in close co-operation with OHT. The first vessel – with options existing for two more – will be built by China Merchant Heavy Industry (CMHI). It is intended to be ready for construction and installation jobs in early 2021. The capabilities of the DP vessel were developed in accordance with future requirements of the offshore wind industry. The ship is going to be able to load up to ten jacket foundations weighing 1,500 t each. Alternatively it can take eleven XXL monopolies (2,000 t each) as well as transition pieces for wind turbines. The 48,000 tdw vessel can perform heavy-lift operations with a submerged main deck which increases stability. The patent-pending design combines the advantages of a semi-submersible transport vessel with a 3,000 t crane, a Liebherr HLC 150000. Thanks to the foldable A-frame the vessel can pass under bridges easily and thereby optimize operating times and costs. n The ship can transport and install monopiles (small picture) as well as jacket foundations Source: Ulstein Design & Solutions 84 HANSA International Maritime Journal – 155. Jahrgang – 2018 – Nr. 9

Shipbuilding & Design Ganz oben dabei. Seit vier Jahrzehnten auf Erfolgskurs: Die Hochschule Emden/Leer ist Impulsgeberin für die Region und setzt Zeichen für innovative Entwicklungen im Nordwesten. 4600 Studierende in den vier Fachbereichen und ca. 400 Beschäftigte schätzen das Campusleben in persönlicher Atmosphäre an den Studienorten Emden und Leer. Professorinnen und Professoren bietet die Hochschule ausgezeichnete Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre. An der Hochschule Emden/Leer ist im Fachbereich Seefahrt am Studienort Leer zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf 5 Jahre, folgende Stelle zu besetzen: Professur (BesGr. W 2) Maritimes Sicherheits- und Qualitätsmanagement Kennziffer SL 14/1 Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll Module des Sicherheits- und Qualitätsmanagements in allen Studiengängen, an denen der Fachbereich beteiligt ist, anbieten. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der neu eingerichteten Vertiefung „Sicherheits- und Qualitätsmanagement“ im Studiengang Schiffs- und Reedereimanagement. Erwartet werden: • Abschluss eines einschlägigen Ingenieurstudiums, • verantwortungsvolle, mehrjährige Tätigkeit im Bereich der maritimen Wirtschaft, • ausgewiesene Erfahrungen und umfassende theoretische Kenntnisse in den Themenfeldern Health, Security, Quality und Environment (HSQE), • die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache zu halten wie auch angrenzende Fächer in allen Studiengängen, an denen der Fachbereich Seefahrt beteiligt ist, zu vertreten, • Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Kommunikationsgeschick und Freude an der Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb der Hochschule sowie • die aktive Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung, • hierzu zählen neben der Lehre Beiträge zur Profilierung des Fachbereichs durch Forschungs- und Praxisprojekte gemeinsam mit den bereits bestehenden Professuren • und in Kooperation mit regionalen Praxispartnern. Erfahrungen in der Online-Lehre sind wünschenswert. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Ein Merkblatt kann im Internet unter http://www.hs-emden-leer.de/sl/merkblatt-nhg eingesehen oder von der Personalabteilung unter der Tel.-Nr. 04921 807-1037 angefordert werden. Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil auch beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Die Stelle ermöglicht Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Die Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Präsidenten der Hochschule Emden/Leer z. H. des Dekans des Fachbereichs Seefahrt Herrn Prof. Dr. Marcus Bentin Bergmannstr. 36 · 26789 Leer www.hs-emden-leer.de/sl/stellen HANSA International Maritime Journal – 155. Jahrgang – 2018 – Nr. 9 85

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines