Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 08-2021

  • Text
  • Hansaplus
  • Ships
  • Digital
  • Schifffahrt
  • Marine
  • Fuels
  • Hamburg
  • Schiffe
  • Shipping
  • Hansa
  • Maritime
Schiffswerte vs. Ertragswerte · Port State Control · Klassifikationsgesellschaften · Compit-Preview · Digitalisierung im Wasserbau · Schmierstoffe · EU-Klimaplan · Reparatur- und Umbauwerften

INHALT | CONTENTS

INHALT | CONTENTS 08 2021 3 EDITORIAL 3 – Webfehler im System 5 SPOTLIGHT ON NEW SHIPS 5 – Jumbo-Schiff für Jumbo-Windanlagen 6 MOMENTAUFNAHME 8 PEOPLE 10 MÄRKTE | MARKETS 10 – Jitters as boxship orderbook builds 10 – Smaller ship projects are struggling for yard capacity 14 VERSICHERUNGEN | INSURANCE 14 – Thomas Miller hält den Wachstumskurs 15 – KRAVAG fährt Seekaskogeschäft hoch 16 FINANZIERUNG | FINANCING 16 – LTAV – ein Relikt oder wichtiger denn je? 18 – Große Schiffe dominieren Neubau-Markt 19 DIE HANSA IM BLICKPUNKT 19 – Im 21. Jahrhundert angekommen 20 SCHIFFFAHRT | SHIPPING 20 – Corona bremst Hafenstaatkontrolleure 26 – Die Besteuerung der Seeleute mit zypriotischem Arbeitgeber – ein Update 28 – Peter Gast Regatta: Wieder unter Segeln 32 – Mehr Studierende, rare Plätze an Bord 34 – Geopolitik: Schifffahrt als Spielball der Supermächte 38 SCHIFFSTECHNIK | SHIP TECHNOLOGY 38 – EU bittet für Schiffsemissionen zur Kasse 40 – New fuels will require new lubricants 43 – »A trusted partner makes a difference« 44 – »An even louder voice« for classification 54 – Digital transformation – a fluid process 58 – China und Türkei weiter Retrofit-Hotspots 62 – Bredo: »Jemand muss die Kosten tragen« 56 DIGITAL HUB 64 GREEN HUB 66 HÄFEN | PORTS 66 – In-water cleaning standard progresses 68 – Digitale Hafenplanung heute und morgen 70 PORT HUB 71 OFFSHORE 71 – Cruse Offshore: Windräder produzieren Wasserstoff auf hoher See 71 – Jan De Nul: Auftrag für »Dogger Bank« 72 HTG-INFO 76 BUYER’S GUIDE 80 TERMINE 81 IMPRESSUM 82 LETZTE SEITE 82 – Langer Streit um Traditionsschiffe – jetzt sorgt Corona für Aufschub 43 62 Interview with BORIS GRONENBERG, Managing Director KPI Ocean Connect: »A trusted partner makes a difference« Interview mit DIRK HARMS, Geschäftsführer der Bredo Dry Docks: »Jemand muss die Kosten tragen« 4 HANSA – International Maritime Journal 08 | 2021

Jumbo-Schiff für Jumbo-Windanlagen Spotlight on new ships Die Flotte an Schiffen für die Offshore- Wind-Märkte stößt angesichts der immer größer werdenden Anlagen zunehmend an ihre Grenzen. Das dänische Design- Büro Knud E. Hansen hat einen neuen Typen entwickelt, der diesem Trend Rechnung tragen soll. Das jüngste Mitglied der Atlas-Serie von Windturbinen-Installationsschiffen, die sogenannte A-Klasse, soll vier 14-MW-Windturbinen der neuen Generation transportieren können. Es ist speziell für den Transport und die Montage von Windkraftanlagen auf vorinstallierten Fundamenten ausgelegt. »Dahinter steckt der Gedanke, dass das Wachstum im Offshore-Windsektor mehr Möglichkeiten für spezialisierte Schiffe schafft«, heißt es seitens der Dänen. Die Fundamente, die zwar schwer sind, aber nicht aufgebockt werden müssen, können von einem Schwergutschiff aus installiert werden. Daher könne die A-Klasse mit einem 1.600- bis 2500-t-Kran und einem minimalen Systemgewicht für die Jacking-Ausrüstung vollständig für den Jacking-Betrieb optimiert werden – Anpassungen an spezifische Kundenwünsche inklusive, etwa für Krane, Strahlruder, Generatoren und Jacking-Systeme. Die Stromversorgung an Bord des mit einem Hubschrauberdeck ausgerüsteten Schiffs erfolgt über acht Generatoren, die an ein Gleichstromnetz angeschlossen sind, und einen Batteriesatz. Er soll es den Motoren ermöglichen, mit variabler Drehzahl zu laufen, um den Kraftstoffverbrauch zu senken und gleichzeitig Lastausgleich und Spitzenabdeckung zu nutzen. Die Batterien liefern nicht nur sofortigen Strom, »wodurch unnötige Reserveleistung der Generatoren vermieden wird«, sondern ermöglichen auch die Rückgewinnung von ca. 60 % der für den Vortrieb verwendeten Energie. Auf dem Hauptdeck der Aufbauten befinden sich eine Betriebszentrale mit Büros und Besprechungsräumen sowie ein Krankenhaus, ein Aufenthaltsraum, ein Fernsehraum, ein Umkleideraum und eine Werkstatt. Auf den drei darüber liegenden Decks befinden sich insgesamt 114 Kabinen. Unterhalb des Hauptdecks sind unter anderem ein Fitnessraum, ein Kino und eine Sauna untergebracht. RD Technische Details Tragfähigkeit ................... 14.000 t Länge ................................ 155,4 m Breite .................................. 57,4 m Tiefgang ............................. 6,50 m Kran ............................... bis 2.500 t Geschwindigkeit ................. 12 kn Kabinen ................................... 114 Design ................ Knud E. Hansen Baureihe ............... Atlas A-Klasse HANSA – International Maritime Journal 08 | 2021 © Knud © E. Knud Hansen E. Hansen 5

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines