Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 07-2021

  • Text
  • Hansaplus
  • Shipping
  • Hamburg
  • Schifffahrt
  • Wasserstoff
  • Bord
  • Unternehmen
  • Marine
  • Schiffe
  • Hansa
  • Maritime
Behördenschiffe · Abwasser-Behandlung · Big Data & Cyber Security · Car Carrier · IMO & Klimaschutz · Wasserstoff-Technologien · Deutsche Bulk-Reedereien · Piraterie & maritime Sicherheit

DNV-LOGBUCH dnv LOGBUCH

DNV-LOGBUCH dnv LOGBUCH 02 | 2021 DEUTSCHER SCHIFFFAHRTSTAG 2022 DEUTSCHER SCHIFFFAHRTSTAG 2022 Nachdem bei der Erstausgabe des DNV LOGBUCH bereits die Zusage des Bundesverbandes der deutschen Binnenschifffahrt (BDB) vorgelegen hatte, ist es nun amtlich. Als Dritter im Bunde ist der Deutsche Marinebund (DMB) erstmalig als gleichberechtigter Partner und Mit-Ausrichter des Deutschen Schifffahrtstages 2022 an Bord. Der DNV setzt damit auf Partnerschaft und Kooperation, worin in der maritimen Branche Deutschlands wohl ganz grundsätzlich der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg liegt. Damit beginnt jetzt die Phase der umfassenden inhaltlichen Vorbereitungen und Planungen und es sei an dieser Stelle ein erster Einblick in die vielfältigen Aufgaben gewährt. Noch im Mai hat sich das Programmkomitee konstituiert und zu ersten Austauschen getroffen. Der Bundespräsident, Herr Dr. Frank-Walter Steinmeier, wurde um die fast schon traditionelle Übernahme der Schirmherrschaft gebeten. Ebenso wurden der Bürgermeister Bremens und der Oberbürgermeister Bremerhavens angeschrieben und es wurden die ersten Planungen zu den fachlichen Veranstaltungen aufgenommen. Da zum Ende September 2022 das nächste Herbstsemester erst bevorstehen wird, besteht der Plan, die hervorragend gelegenen Räumlichkeiten der Hochschule Bremen entsprechend einzubinden. Damit sollen kurze Wege und ein enger Bezug zur Weser garantiert werden, denn ebendiese gilt es zwischen der Bremer Innenstadt und der Hochschule Bremen zu queren. Die Bremer Hafenund Logistikwirtschaft wurde ebenso über die Pläne in Kenntnis gesetzt wie auch die lokale Hafen- und Schifffahrtspolitik. Als besonderes Highlight des Deutschen Schifffahrtstages wird am 30. September 2022 eine große Schiffsund Bootsparade auf der Weser geplant, wozu an dieser Stelle um die aktive Mitwirkung all derer geworben wird, die persönlich oder beruflich Schiffe und Boote disponieren. In den Planungen wird auch auf eine enge Zusammenarbeit mit den beiden Städten Bremen und Bremerhaven gesetzt, denn natürlich soll und wird der Deutsche Schifffahrtstag 2022 auch im touristischen Kalender ein Highlight bilden und damit der allgemeinen Öffentlichkeit die Rolle und Bedeutung der Schifffahrt in seiner schönsten Form vor Augen führen. Im nächsten Schritt wird nun unter Einbindung der vielen Akteure und unserer Partner ein konkretes Programm erstellt, das auf einer eigenen Website jeweils aktuell über die vielfältigen Programmpunkte zum Deutschen Schifffahrtstag 2022 informieren wird. Bleiben Sie also gespannt und bringen sich ebenso gerne mit Rat und Tat in die Planungen ein. Ein Anruf oder eine kurze E-Mail genügen und wir heißen Sie und Ihre Unterstützung herzlich willkommen. 5 DNV LOGBUCH 02 | 2021 92 HANSA – International Maritime Journal 07 | 2021

DNV-LOGBUCH dnv LOGBUCH 02 | 2021 MEMBERS’ LOUNGE »Seefahrt tut Not« – und das geht nur mit gut qualifizierten Seeleuten. Seit Jahren sinken aber die Ausbildungszahlen in Deutschland. Das viel beschworene maritime Know-How droht auszutrocknen. Eine neue Website zur Ausbildung in der Seeschifffahrt soll zu einer positiven Trendumkehr beitragen: www.machmeer.de will junge Menschen ansprechen und sie für eine Ausbildung in der Seefahrt begeistern. Kurze Texte, Videos vom Leben an Bord und Berichte junger Auszubildender sollen die Faszination der Seefahrt erlebbar machen und ein realistisches Bild von der modernen Schifffahrt geben. Darüber hinaus will machmeer.de Reedereien auch potenzielle Arbeitgeber motivieren, jungen Menschen eine Ausbildung im maritimen Umfeld anzubieten. Die neue Website informiert über die Ausbildungsprofile Schiffsmechani - ker/-in, Nautik, Technik, Elektrotechnik sowie Schifffahrtskaufleute. Themen wie Frauen an Bord, Klima- und Umweltschutz und Autonome Schiffe sollen genauso Lust auf Mee(h)r machen wie der Ausbildungscheck, eine Azubi- Börse sowie Veranstaltungstipps. Machmeer.de ist als gemeinsames Projekt des »Maritimen Bündnisses für Ausbildung und Beschäftigung in der Seeschifffahrt« und der Gewerkschaft ver.di realisiert worden. Geldgeber sind die fünf Küsten-Bundesländer, der Verband Deutscher Reeder und ver.di. Die Website wird von der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt (BBS) betrieben. Die Dienststelle Schiffssicherheit der BG Verkehr (Berufsgenossenschaft Post-Logistik Telekommunikation) unterstützte beim Aufbau durch ihr Wissen und Personal und ist für die laufende Pflege des Internetangebots verantwortlich. Auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) setzt sich für die Website ein. »Würden Sie jungen Menschen heutzutage raten, zur See zu fahren?« Diese Frage stellte der damalige Arbeitskreisleiter Rudolf Rothe auf dem letzten DNV-Seeschifffahrtstag 2016 in Kiel. Die Antwort des Plenums war eindeutig: Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmenden bejahte die Frage. Daher unsere Bitte an alle Mitglieder der Nautischen Vereine: Machen Sie Ihre Kinder, Enkel oder anderen jungen Menschen auch Ihrem Umfeld auf www.machmeer.de aufmerksam. 6 DNV LOGBUCH 02 | 2021 HANSA – International Maritime Journal 07 | 2021 93

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines