Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 07-2020

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Hamburg
  • Shipping
  • Cyber
  • Ships
  • Schiffe
  • Schifffahrt
  • Ports
  • Vessels
Port-Hub | Shipmanagent & Corona | Schmuggel an Bord | Lifesaving | Neue Feuerlöschboote | Brandschutz | A&R-Mehrzweck-Neubauten | 115 Jahre Nobiskrug | Car Carrier & Auto-Häfen | Cyber Security | Piraterie

Impressum Spende und

Impressum Spende und werde ein Teil von uns. seenotretter.de Einsatzberichte, Fotos, Videos und Geschichten von der rauen See erleben: #teamseenotretter Anzeige 90 x 75.indd 1 25.05.18 09:20 Inserentenverzeichnis | Index of Advertisers Abeking & Rasmussen ................................................. 33 ADCO Technik GmbH ..................................................43 armacell ...................................................................37 DNV GL SE ........................................................... 3, 41 FIL-TEC Rixen GmbH ................................................ 35 GROMEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Hamburg Messe ..................................................Titel, U2 Headway Technology Group Co .......................................49 Hering KG ................................................................46 Jastram ....................................................................43 Lethe GmbH ..............................................................42 LINK 1 ................................................................... 36 Maximilian Verlag GmbH & Co. KG ..............................19, 29 Niedersachsenports ......................................................56 Podszuck ..................................................................39 ProfiSeal GmbH ..........................................................38 Schiffahrts-Verlag »Hansa« GmbH & Co. KG ....................4, U4 SDT Schiffsdieseltechnik Kiel GmbH .................................45 Sensor GmbH .............................................................23 wehowsky.com Aps ......................................................27 Das Anzeigenverzeichnis dient der Leserorientierung. Es ist kein Bestandteil des An zeigen auftrags. Der Verlag übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Herausgeber Prof. Peter Tamm † Geschäftsführung Peter Tamm, Thomas Bantle Redaktion Chefredakteur: Krischan Förster (KF) Tel. +49 (0)40-70 70 80-206 | k_foerster@hansa-online.de Stellv. Chefredakteur: Michael Meyer (MM) Tel. +49 (0)40-70 70 80-212 | m_meyer@hansa-online.de Redakteur: Felix Selzer (fs) Tel. +49 (0) 40-70 70 80-210 | f_selzer@hansa-online.de Redakteur: Thomas Wägener (TWG) Tel. +49 (0)40-70 70 80-209 | t_waegener@hansa-online.de Korrespondenten Schiffbau, Schiffsmaschinenbau, Schiffstechnik: Dr. Hans G. Payer, Dipl.-Ing. Michael vom Baur (MvB) Offshore: Anne-Katrin Wehrmann (aw) Märkte und Versicherungen: Michael Hollmann (mph) Director for Greater China: Dr.-Ing. Tao Jiang Asien: Patrick Lee Amerika: Barry Parker Großbritannien: Samantha Fisk Events Sabine Fahrenholz, Tel. +49 (0)40-70 70 80-211, Fax -214 | s_fahrenholz@hansa-online.de Layout Sylke Hasse, Tel. +49 (0)40-70 70 80-207 | s_hasse@hansa-online.de Verlag und Redaktion Schiffahrts-Verlag »Hansa« GmbH & Co. KG | Ein Unternehmen der taMM MEdia Stadthausbrücke 4, 20355 Hamburg | Postfach 10 57 23, 20039 Hamburg Tel.: +49 (0)40-70 70 80-02, Fax -214 | www.hansa-online.de Leitung Marketing und Anzeigen Markus Wenzel, Tel. +49 (0)40-70 70 80-312 | m_wenzel@hansa-online.de Anzeigenverwaltung Sandra Winter, Tel. +49 (0)40-70 70 80-225, Fax -208 | s_winter@hansa-online.de Verlagsvertretung für Deutschland Verlagsbüro id GmbH & Co. KG | Tel. +49 (0) 511 61 65 95-0 | kontakt@verlagsbuero-id.de Australien: Michael Warneke, Permarinus – Maritime Consultancy Pty Ltd., Fremantle WA 6100 Australia, Mobile: +61 418 452 560, michael.warneke@permarinus.com.au GB, Frankreich, Spanien, Portugal, Skandinavien: Emanuela Castagnetti-Gillberg, Tel. +33 619 371 987, emanuela.hansainternational@gmail.com USA: Detlef Fox, D.A. Fox Advertising Sales Inc., 5 Penn Plaza, 19th Floor, NY 10001 New York, USA, detleffox@comcast.net Niederlande: Mark Meelker – Media, Telderskade 53, 2321 tr Leiden, Tel. +31 71-8886708, M: 06 515 84086, hansa@meelkermedia.nl Polen: liNK, Maciej Wedzinski, Wegornik 2/2, 72-004 Tanowo, Poland, Tel./Fax +48 91-462 34 14, acc@maritime.com.pl Abonnentenbetreuung/Vertrieb PressUp GmbH, Erste Agentur für Fachpresse-Vertrieb und -Marketing, Wandsbeker Allee 1, 22041 Hamburg, Tel. +49 (0)40-38 66 66-318, Fax -299, hansa@pressup.de Betreuung Digital-Abos Markus Wenzel, Leiter Marketing Schiffahrts-Verlag »Hansa« GmbH & Co. KG, Tel. +49 (0)40-70 70 80-312 | m_wenzel@hansa-online.de Der Auftraggeber von Anzeigen trägt die volle Verantwortung für den Inhalt der Anzeigen. Der Verlag lehnt jede Haftung ab. Untersagt ist die Verwendung von Anzeigenausschnitten oder -inhaltsteilen für die Werbung. Alle Zuschriften sind an den genannten Verlag zu richten. Rücksendung unaufgefordert eingesandter Manuskripte erfolgt nur, wenn Rückporto beigefügt wurde. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil der Zeitschrift darf in irgend einer Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne Genehmigung des Verlages reproduziert wer den. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich änderungen an den Manuskripten vor. Die HANSA erscheint monatlich. Abonnementspreis Inland: jährlich EUR 180,00 inkl. Versandkosten und MwSt. Ausland: jährlich EUR 212,00 (EU ohne VAT-Nr.) und EUR 192,00 (EU mit VAT-Nr. und Nicht-EU-Staaten) inkl. Versandkos ten. Einzelpreis: EUR 14,80 inkl. Versandkosten und MwSt. Versand per Luftpost innerhalb Europas und nach Übersee auf Anfrage. Die HANSA als E-Paper: EUR 180,00 inkl. MwSt. Abo PeP (Print + E-Paper): EUR 199,00 inkl. MwSt./Versand. Hansa+ EUR 234,00. Auslandbezug (EU): EUR 266,00. Studenten, Azubis: Print/PeP EUR 99,00, Hansa+ EUR 124,00. Für Mehrfachabos werden ab 100 Abos (unter einer Lieferanschrift) 25% Rabatt gewährt. Ab 250 Abos beträgt der Rabatt 50%. Mitglieder der HTG erhalten die Zeitschrift im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Der Abonnementspreis ist im Voraus fällig und zahlbar innerhalb 14 Tagen nach Rech nungs eingang. Abonnementskündigungen sind nur mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende der Bezugszeit schriftlich beim Verlag möglich. – Anzeigenpreisliste Nr. 62 – Höhere Gewalt entbindet den Verlag von jeder Lieferverpflichtung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg. Druck: Lehmann Offsetdruck GmbH, Norderstedt Für die Übernahme von Artikeln in Ihren internen elektronischen Pressespiegel erhalten Sie die erforderlichen Rechte unter www.presse-monitor.de oder telefonisch unter 030 284930 bei der PMG Presse-Monitor GmbH dnv Die HANSA ist Organ für: Verband für Schiffbau und Meerestechnik Schiffbautechnische e. V. (VSM) | AG Schiffbau-/ Gesellschaft Offshore-Zulieferindustrie (VDMA) | e.V. Schiffbautechnische Gesellschaft e. V. (STG) | DNV GL | Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT) im diN | Deutsches Komitee für Meeresforschung und Meerestechnik e. V. | Seeverkehrsbeirat des Bundesministers für Verkehr | IMO-Berichterstattung 18. - 20. November 2009 (Bundesverkehrs ministerium, 104. Hauptversammlung in Berlin Abt. Seeverkehr) | Deutscher Nautischer Verein (DNV) | Deutsche Gesellschaft für Annual General Meeting at Berlin Ortung und Navigation (DGON) | Schutzverein Deutscher Rheder V. a. G. | Hafentech nische Gesellschaft e. V. (HTG) | The World Association for Waterborne Trans- 18th – 20th November 2009 port Infrastructure (PIANC) | Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V. (ZDS) | Berufsbildungsstelle Seeschiffahrt | Deutscher Hochseefischerei-Verband e.V. | Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) 66 HANSA – International Maritime Journal 07 | 2020

Letzte Seite Besonderes Modell von besonderem Schiff Auf Deck 8 des Internationalen Maritimen Museums Hamburg ist ein besonderes Schiffsmodell zu sehen: Es ist nicht allein das größte der so genannten Knochenschiffe der Sammlung, sondern auch das einzige, das aus Walbein hergestellt wurde. Es repräsentiert die Fregatte HMS »Chesapeake«, die mit einer ebenso besonderen Geschichte aufwarten kann. Das Original lief am 2. Dezember 1799 als USS »Chesapeake« auf der Gosport Navy Yard – der heutigen Norfolk Naval Shipyard – in Portsmouth, Virginia, vom Stapel. Die Fregatte gehörte zu den so genannten »original six«, den ersten größeren Schiffseinheiten der US Navy, unter denen sich auch die berühmte, und noch heute als Museumsschiff dienende USS »Constitution« oder die nicht minder berühmte USS »Constellation« befanden. Für den Entwurf der »Chesapeake« zeichnete Schiffbaumeister Josiah Fox verantwortlich. Er richtete sich nach dem Erfordernis, die sechs neuen amerikanischen Schiffe so zu konstruieren, dass sie zeitgenössischen britischen oder französischen Fregatten Paroli bieten und schwerer bewaffneten Linienschiffen durch überlegene Geschwindigkeit ausweichen konnten. Das Schiff hatte 38 Geschütze. Die »Chesapeake« war zweimal in eine Auseinandersetzung mit englischen Schiffen verwickelt. 1807 beschoss die Fregatte HMS »Leopard« die »Chesapeake« und beschädigte sie schwer, weil diese sich der Aufforderung verweigert hatte, an Bord befindliche Seeleute eines anderen britischen Schiffes, die zum Dienst gepresst und desertiert waren, auszuliefern. Während des Krieges von 1812 zwischen den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich wurde das Schiff am 1. Juni 1813 in einem Gefecht mit der Fregatte HMS »Shannon« (Captain P.B.V. Broke) vor Boston gekapert. Der Kommandant der »Chesapeake«, Captain James Lawrence, erlag seinen während der Kampfhandlungen erlittenen schweren Verwundungen. Gefechtsberichte dokumentieren, dass die Heckpartie der »Chesapeake« durch die ersten Schüsse der »Shannon« so stark beschädigt wurde, dass spätere Reparaturen unumgänglich waren. Das Schiff wurde nach Halifax, Nova Scotia, gebracht, überholt und in die Royal Navy eingegliedert. Das strahlende Weiß der Galionsfigur am Modell des Schiffes stellt das amerikanische Wappentier, den Weißkopfseeadler (Haliaeetus leucocephalus) dar. Allerdings besaß die Fregatte »Chesapeake« keine Galionsfigur, wie eingehende Untersuchungen zeigen. Es ist daher wahrscheinlich, dass diese Figur während der Reparaturarbeiten an HMS »Chesapeake« hinzugefügt wurde. Während die Heckzier der ursprünglichen Fregatte lediglich aus den Buchstaben »U.S.« (für United States) bestand, die in zwei Sternen getragen wurden, sind die Heckverzierungen der späteren HMS »Chesapeake« aufwändiger gestaltet: zwei »zurückgelehnte, bärtige Männer« stellen symbolisch Flussgötter dar; der Chesapeake ist eine langgestreckte Bucht zwischen Maryland und Virginia, mitunter als sehr großer Fluss bezeichnet. Der Shannon wiederum ist ein Fluss in Irland. Ein Siegeskranz liegt auf zwei gekreuzten Flaggen, die für beide Nationen stehen. Es scheint, dass die Heckverzierung eine Allegorie auf das Gefecht darstellt. Autoren Manfred Stein, Internationales Maritimes Museum Hamburg Hunt Lewis, Hampton Roads Naval Museum Norfolk | Virginia © IMMH HANSA – International Maritime Journal 07 | 2020 Manfred Stein PRISONER OF WAR – BONE SHIP MODELS Koehler im Maximilian Verlag 408 Seiten • zahlr. Farbabbildungen ISBN 978-3-7822-1205-2 E-Book: eISBN 978-3-7822-1461-2 67

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines