Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 07-2020

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Hamburg
  • Shipping
  • Cyber
  • Ships
  • Schiffe
  • Schifffahrt
  • Ports
  • Vessels
Port-Hub | Shipmanagent & Corona | Schmuggel an Bord | Lifesaving | Neue Feuerlöschboote | Brandschutz | A&R-Mehrzweck-Neubauten | 115 Jahre Nobiskrug | Car Carrier & Auto-Häfen | Cyber Security | Piraterie

People Für mehr News

People Für mehr News scannen Sie einfach den QR-Code oder besuchen Sie www.hansa-online.de ◼ DEUTSCHES MARITIMES ZENT- RUM: Claus Brandt übernimmt das Ruder beim DMZ, nachdem Geschäftsführer Wolfgang Sichermann seinen Rücktritt angekündigt hat. Brandt ist der Branche als langjähriger Partner und Leiter des Maritimen Kompetenzzentrums beim Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers bekannt. Er soll zum 1. August beim DMZ starten. ◼ SIEMENS GAMESA: Andreas Nauen, bisher Offshore-Chef, ist neuer CEO des Windenergieanlagenbauers. Er folgt auf Markus Tacke. Das Board of Directors und Tacke hatten nach Angaben des Konzerns einvernehmlich vereinbart, den CEO-Vertrag mit sofortiger Wirkung zu beenden. Ein neuer Chef für den Offshore- Bereich soll demnächst bekannt gegeben werden. News des Monats: Führungstausch bei der Meyer Werft Die Geschäftsführung (v.l.n.r.): Thomas Weigend, Jan Meyer, Bernard Meyer und Tim Meyer ◼ MEYER WERFT: Jan Meyer, seit 2014 CEO von Meyer Turku, wird sich künftig auf seine Tätigkeit als Geschäftsführer der Meyer Werft in Papenburg konzentrieren. Tim Meyer, seit 2016 Geschäftsführer in Papenburg, wird CEO der finnischen Tochterwerft. Der familieninterne Wechsel an der Spitze der Werften soll Ende des Sommers wirksam werden und sei im Rahmen des kontinuierlichen Austauschs zwischen den Werften immer geplant gewesen, sagte Seniorchef Bernard Meyer. ◼ THOMAS MILLER: Frank Bergert ist neuer Hamburg-Geschäftsführer. Er folgt auf Tobias Braun, der nach acht Jahren eine neue Aufgabe sucht. Bergert war 2018 als Berater von Silverton Maritime Solutions bei der Übernahme von Zeller Associates durch Thomas Miller beteiligt und gehörte seither der Geschäftsführung der Deutschland-Niederlassung an. Zuvor war er unter anderem als Chief Financial Officer der Reederei E.R. Schiffahrt und bei Claus-Peter Offen (CPO Holding) tätig. ◼ DEUGRO: Jessica Hutchison ist Vice President Global Key Accounts im Segment Oil & Gas Logistics, um das Großkundenportfolio zu betreuen und weiterzuentwickeln. Sie war zuvor acht Jahre bei Panalpina und hat zudem über 25 Jahre Erfahrung in der Speditionsbranche bei Jarvis International Freight (heute Teil von Crowley Maritime), American Cargo Express und Eagle. ◼ CARNIVAL: Josh Weinstein wird neuer Chief Operating Officer (COO) der weltweit größten Kreuzfahrtgruppe, zu der unter anderem die Reederei Aida Cruises gehört. Weinstein soll künftig alle operativen Prozesse einschließlich der Hafenplanung und der Reisekoordination leiten. Seinen bisherigen Posten als UK-Chef bei P&O Cruises und Cunard Line behält er. ◼ BERG PROPULSION: Stefan Sedersten ist neuer Eigner. Der ehemalige COO und Aktionär des 2013 an den Caterpillar-Konzern verkauften Propellerherstellers hat das Unternehmen mit seinem Investmentvehikel Gula Skrinet von Caterpillar gekauft. Seit 2013 als CAT Propulsion firmierend, soll das Unternehmen nun seinen alten Namen wiederbekommen. ◼ EUROGATE: Christopher Beplat ist neben Lars Hedderich neuer Co- Geschäftsführer der Tochter Eurogate Intermodal (EGIM). Er folgt auf Thomas Meyer, der im September in den Ruhestand geht. Beplat ist seit knapp sechs Jahren mit Eurogate verbunden, u.a. bei der EGIM-Beteiligung Trimodal Logistik. Zuvor war er Geschäftsführer bei Rhenus Inland Navigation Europe und NWL. 6 HANSA – International Maritime Journal 07 | 2020

People ◼ HAPAG-LLOYD: Joachim Schlotfeldt, Chief Personnel and Global Procurement Officer (CPO) hat seinen Vertrag bis März 2023 verlängert. Er kam 1979 zu Hapag- Lloyd und hatte verschiedene Positionen in Taiwan, Japan, Singapur, Spanien, Portugal und China inne, war Managing Director der Region Asien, der Region Europa und dann wieder Asien. Seit April 2018 ist er Vorstandsmitglied. ◼ NORTHERN LLOYD: Gunnar Holm und Jan Riedesel verstärken das Führungsteam um Alleingesellschafter Stefan Gläbe. Riedesel verantwortet den Bereich Broking und Claims. Er ist seit 2012, zuletzt als Prokurist, bei Northern Lloyd tätig. Holm übernimmt die CFO-Position. Er war zuvor bei der V.Group Geschäftsführer Finance/M&A in Deutschland, davor für die Rickmers Gruppe tätig. ◼ SVITZER: Kasper Friis Nilaus übernimmt als CEO der Maersk-Tochter von Henriette Thygesen. Sie bleibt CEO von Maersk Fleet & Strategic Brands. Der Jurist Nilaus ist seit 13 Jahren bei der Reederei, zuletzt als Regionalchef für Europa, davor auch als Chief Commercial Officer und Head of Business Development. Er berichtet direkt an seine Vorgängerin Thygesen. Bis es einen Nachfolger gibt, bleibt er auch Europa-Chef. ◼ V.GROUP: Paddy Rodgers, 20 Jahre CEO von Euronav, kehrt nach seinem Abschied wieder in die Schifffahrt zurück und wird Direktor im Verwaltungsrat des welt größten Shipmanagers V.Group. Er hatte Euronav von einem Familienbetrieb mit 17 Schiffen zu einer der größten internationalen Tankerreedereien mit 73 Schiffen ausgebaut. Seit Juni 2019 ist er Direktor des Royal Museum Greenwich. ◼ DACHSER: Robert Erni wird Finanzvorstand des Logistikunternehmens Dachser. Er übernimmt zum 1. Januar 2021 das Finanzressort von Burkhard Eling, der CEO wird. Erni soll schon am 1. September 2020 als Deputy Director starten. Der Schweizer war zuletzt CFO des Logistikdienstleisters Panalpina und begleitete in dieser Funktion die Fusion mit der dänischen DSV. ◼ BUNDESREGIERUNG: Norbert Brackmann zieht sich aus der Politik zurück und steht damit nach der nächsten Bundestagswahl nicht mehr als Maritimer Koordinator der Bundesregierung zur Verfügung. Seit April 2018 hat er den Posten inne. Zuletzt hatte er den Zusammenschluss der Lürssen Werft und der Kieler Werft German Naval Yards für den Marineschiffbau moderiert. ◼ SOKANA: Lars Ebbesen bringt die Marke Sokana zurück auf den Shipmanagement-Markt und setzt im dritten Anlauf auf ein Joint Venture mit der griechischen Reederei Interunity Group, die auch in Deutschland aktiv ist. Sokana soll erneut im Segment mit Chemikalien- und Produktentankern aktiv sein und kann bereits auf Tonnage mit insgesamt 800.000 t Tragfähigkeit zugreifen. ◼ SEAPORTS OF NIEDERSACHSEN: André Heim löst Geschäftsführer Timo Schön ab, der die Gesellschaft auf eigenen Wunsch verlassen und mittlerweile beim Jade Dienst an ge heuert hat. Heim war seit November 2013 für den Bereich Marketing und Kommunikation zuständig. Vor seiner Tätigkeit bei Seaports war er knapp fünf Jahre bei der JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft. SCHWEISSTECHNIK-TAGUNG Call for papers Die Veranstalter der »20. Tagung Schweißen in der maritimen Technik und im Ingenieurbau« bitten um Vorschläge für 25-Minuten-Vorträge – am besten zu »praxisnahen und zukunftsweisenden Themen«. Die Konferenz findet am 28. und 29. April 2021 in Hamburg statt. Angesprochen sind unter anderem Fachleute der maritimen Technik, des Schiffbaus, des Maschinen- und Anlagenbaus, der Offshore-Windenergiebranche, aus dem Stahl- und Brückenbau. Weil die Planungen für die Veranstaltung schon jetzt beginnen, sollen Kurzfassungen der geplanten Vorträge bis zum 31. August 2020 an das Tagungsbüro (z.Hd. Heike Rautenberg, tagungsbuero@ slv-nord.de) gesandt werden. Die zweitägige Veranstaltung ist für Vortragende kostenlos. Als Themenschwerpunkte der Konferenz sind vorgesehen: Schweißtechnische Fertigung im Schiff-, Stahlund Stahlwasserbau; Schweißtechnik im Maschinen- und Apparatebau sowie für Druckgeräte und Kraftwerke; Schweißtechnik im Windenergieanlagenbau Onund Offshore; Schweißtechnik im Ingenieurbau; Besondere schweißtechnische Bauwerke; Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in der Schweißtechnik; Regelwerke und Standards, Neuerungen und Umsetzung in der Praxis; Konstruktion und Dimensionierung schweißtechnischer Bauwerke; Qualitätssicherung, Verantwortlichkeiten und Dokumentation; Fügen von nichtmetallischen Werkstoffen; Entwicklungen in der Schweißtechnik; Überwachung, zerstörungsfreie Prüfung und Inspektionen von Schweißkonstruktionen; Schadensfälle und Reparatur; Schweißkonstruktionen und Schweißnahtoberflächen. Reine Firmenpräsentationen oder Produktwerbung würden nicht berücksichtigt, erklären die Veranstalter. Ausgerichtet wird die Tagung vom Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren – Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein (DVS LV HH/SH), die Schiffbautechnische Gesellschaft (STG) und die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Nord (SLV Nord). Das Tagungskomitee setzt sich aus elf Vertretern aus Industrie, Handwerk, Verbänden und Institutionen zusammen. Die Organisation und das Tagungsbüroliegt in Verantwortung der SLV Nord. n HANSA – International Maritime Journal 07 | 2020 7

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines