Aufrufe
vor 6 Monaten

HANSA 04-2022

  • Text
  • Hansaplus
  • Hamburg
  • Ukraine
  • Schiff
  • Ships
  • Marine
  • Schiffe
  • Schifffahrt
  • Shipping
  • Hansa
  • Maritime
Raten für Offshore-Schiffe | Interview Wilhelmsen | Ukraine-Krieg | Kreuzfahrt-Report · LNG-Terminal in Deutschland | Nor-Shipping 2022 | Mediships | Deutsche Flotte

»Super-B-Klasse« für

»Super-B-Klasse« für Schoeller und AAL Spotlight on new ships © AAL Der MPP-Carrier AAL Shipping hat sein Orderbuch um weitere Neubauten aufgestockt und einige Details veröffentlicht. Nachdem im vergangenen November der Startschuss für ein Neubau-Programm gegeben worden war, legt der Carrier aus der Unternehmensgruppe von Heinrich Schoeller nun nach. Erneut geht es um MPP-Schiffe mit 32.000 t Tragfähigkeit, veröffentlicht als sogenannte »Super-B-Klasse«. Das Auftragsbuch wurde nun von vier auf sechs Schiffe aufgestockt, teilte AAL mit. Aktuell umfasst die Flotte 25 Schiffe. Nicola Pacifico, Global Head of AAL‘s Transport Engineering Department, nannte die Neubauten die »effizientesten auf dem Markt«. Die Super B-Klasse solle in der Lage sein, auf einer einzigen Fahrt mehr als 60.000 Frachttonnen (FRT) zu transportieren. Das freie Wetterdeck von 146 x 26 m wird mit ausziehbaren Pontons ausgestattet, die es ermöglichen, dass bestimmte Ladungen, wie Windflügel, bei Bedarf über das Deck hinausragen können. Die 180 m langen Frachter sollen einen Tiefgang von 6,5 m haben und dadurch auch kleinere Häfen anlaufen können. Die Brücke wird im Bugbereich angeordnet, die Frachter sollen auch mit offenen Lukendeckeln fahren können, um die Kapazität für übergroße Ladungen zu verbessern. An Deck gibt es drei jeweils 350 t tragende Krane mit maximal 35,7 m Reichweite, die einen Tandem-Hub von 700 t ermöglichen. Dual-Fuel Unter Deck befinden sich zwei 15,6 m hohe Laderäume, von denen einer 68 x 25 m und der andere 38 x 25 m misst. Die Laderäume haben kein Mittelschott und sind so konzipiert, dass sie auch für die Aufnahme von trockenen Massengütern und für die Stauung gefährlicher IMO-Ladungen geeignet seien, heißt es weiter. Die Super B-Class wird den Angaben zufolge für »Dual Fuel« und die Nutzung von Methanol als Kraftstoff geeignet sein und mit MAN-Hauptmotoren von 7.380 kW laufen, unterstützt von zwei 1.700-kW- und einem 1.065-kW-Hilfsdieselgeneratoren. Namen veröffentlicht Fünf der Super B-Class werden nach bedeutenden Stückgut-Häfen benannt: »AAL Antwerp«, »AAL Hamburg«, »AAL Houston», »AAL Dubai« und »AAL Dammam«. Das sechste Schiff wird den Namen »AAL Limassol« tragen, als Hommage an die Stadt, »in der die Geschichte von AAL 1995 ihren Anfang nahm«, so das Statement. Details »Super-B-Klasse« Tragfähigkeit . . . . . . . . . . . . . . 32.000 t Länge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180 m Tiefgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6,5 m Wetterdeck . . . . . . . . . . . . . 146 x 26 m Laderaum 1 (L/B/H). 65 x 25 x 15,6 m Laderaum 2 (L/B/H). 38 x 25 x 15,6 m Krane . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 x 350 t Kranausleger . . . . . . . . . . . . . . . 35,7 m Dual-Fuel-Antrieb | Methanol-ready Hauptmaschine MAN . . . . . 7.380 kw Hilfsdiesel . . 2 x 1.700 + 1 x 1.065 kW 6 HANSA – International Maritime Journal 04 | 2022

The most modern fleet, shaping a sustainable future Hamburg´s new landmark, the Elbphilharmonie, built on a historical Kaispeicher (warehouse) from 1875, with convex and concave windows – and in front, M/T Tosca, the new flagship of GEFO, the world´s first chemical tanker with low emission LNG propulsion in the segment below 10,000 dwt. Effect: CO 2 -25 %, SO x -100 %, nitrogen oxides -80 %, particulate matters -95 %. Sister vessels M/T Norma and M/T Arabella are LNG-ready. Each vessel with 14 stainless-steel tanks and ice class 1A. One tanker of the fleet of 150 tankers belonging to GEFO. 26 new build to reduce pollutant emissions. Which tanker will sail for you? www.gefo.com

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines