Aufrufe
vor 6 Monaten

HANSA 03-2020

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Shipping
  • Hamburg
  • Ballast
  • Marine
  • Ports
  • Ships
  • Digital
  • Vessels
Zeamarine | Ausbau Wasserstraßen | Nordrange | Green Shipping | Ballastwasser | Hull & Hydrodynamics | North America | IHM | St. Lawrence Seaway | Maritime Start-ups

People Für mehr News

People Für mehr News scannen Sie einfach den QR-Code oder besuchen Sie www.hansa-online.de ◼◼ MAERSK: Patrick Jany wird zum 1. Mai CFO und Nachfolger von Carolina Dybeck Happe. Außerdem wird er Mitglied im Executive Board von A.P. Møller-Maersk. Der 52-Jährige stammt aus Deutschland und kommt vom Chemieunternehmen Clariant AG aus der Schweiz, wo er ebenfalls CFO war. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen bei Clariant und Sandoz inne. ◼◼ BUSS GROUP: Jan Brockmöller leitet die Buss Group künftig als Geschäftsführer und CFO zusammen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Johann Killinger. Er hat mit Wirkung zum 1. Januar die Nachfolge von Carsten Tegeler angetreten und war in verschiedenen Leitungsfunktionen bei Shell und Siemens tätig, zuletzt als CFO Onshore-Wind EMEA. News des Monats: Personal-Rochade bei Zeamarine ◼◼ ZEAMARINE: Die insolvente Reederei verliert Senior Line Manager Kay Goldenstein an AAL, wo er den Betrieb des neuen Asien-Europa-Dienstes steuern soll. Kurt Lyssens und Peter de Boer gehen von Zeamarine zur Agentur DKT, um das BeNeLux-Geschäft zu verstärken und für AAL den neuen Dienst zu vermarkten. Claus Vanggaard, seit 2013 Chartering Manager bei Intermarine (seit 2018 Teil von Zeamarine) heuert als Chartering Manager bei Harper Petersen (Zeaborn-Gruppe) an. ◼◼ HELLMANN: Sven Raudszus übernimmt die Position des Regional CEO Asia Pacific bei Hellmann Worldwide Logistics. Damit verantwortet er künftig die operativen und strategischen Geschäfte in der Region. Raudszus folgt auf Mark Hellmann, der in den vergangenen 30 Jahren den Aufbau der Region vorangetrieben hatte. Außerdem wurde bei Hellmann sie bisherige Position des COO Air & Sea in zwei Verantwortungsbereiche aufgeteilt. Marcus Leaver übernimmt als COO Seafreight. ◼◼ HARREN & PARTNER: Riza Tosun ist Geschäftsführer der neuen Niederlassung der Heavylift- Tochter Combi Lift in Istanbul. Tosun verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in Schifffahrt und Logistik. Mit der Expansion werden die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich der Projektspedition, des Hafenbaus und im Bergungsgeschäft in der Region erweitert. ◼◼ IFCHOR: Giovanni Ravano wurde zum Joint Chief Executive des Schiffsmaklers ernannt und leitet die Geschäfte zusammen mit seinem Bruder Emanuele Ravano. Giovanni Ravano ist ein erfahrener Schifffahrtsprofi, der in den letzten 20 Jahren in leitenden Funktionen beim Agrarrohstoffunternehmen Bunge und in den ersten Jahren als Schiffsmakler bei IFCHOR tätig war. ◼◼ NAVAL GROUP: Pierre-Eric Pommellet übernimmt als CEO von Hervé Guillou, der aus Altersgründen abtritt. Pommellet war bisher COO und Chief Performance Officer des Rüstungskonzerns Thales, der 35% an Naval hält. Gewerkschaften befürchten nun, dass sich Thales als Systemhaus durchsetzen könnte und Naval Group reiner Schiffshüllenhersteller wird. ◼◼ HAMBURG SÜD: Frank Smet, CCO, geht Ende März nach 27 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand. CEO Arnt Vespermann übernimmt den Bereich. Smet war über 40 Jahre in der Schifffahrt aktiv. Seit 2012 war er Mitglied der Hamburg-Süd-Geschäftsführung. Er verantwortete zunächst die Bereiche Netzwerk, Operations und Logistik, ab 2017 Vertrieb und Kundenservice als CCO. 6 HANSA – International Maritime Journal 03 | 2020

People ◼◼ NORDFROST: Horst Bartels, Seniorchef der Nordfrost-Gruppe (Schortens), ist tot. Er starb im Alter von 75 Jahren nach schwerer Krankheit. Die 1975 gegründete Gruppe formte Bartels zu einem führenden Anbieter in der Kühllogistik. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 3.000 Mitarbeiter. Früh bekannte er sich zum Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven, wo die Nordfrost- Gruppe der erste private Großinvestor wurde. Bartels hatte das operative Firmengeschäft schon vor einiger Zeit in die Hände seiner beiden Kinder gelegt, blieb aber »an Deck«, bis ihn die Krankheit daran hinderte. ◼◼ CARL BÜTTNER: Carl Habbo Büttner, Senior der Bremer Tanker-Reederei Carl Büttner, ist kurz nach seinem 91. Geburtstag verstorben. Er hatte als Lehrling nach dem 2. Weltkrieg im Familienunternehmen angefangen. 1950 wurde ihm in Duisburg-Ruhrort die Leitung der Binnenschifffahrtsaktivitäten übertragen. Nachdem sich die Reederei 1970 von dieser Sparte trennte, wechselte Büttner nach Bremen und konzentrierte sich auf die Seeschifffahrt. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er zusammen mit Emil Hartmann die Führung des Unternehmens in der Hansestadt. SPEAKERS’ CORNER »Dekarbonisierung der Schifffahrt erfordert ganzheitlichen Ansatz« Nächsten Monat wird der Ausschuss für den Schutz der Meeresumwelt der IMO eine wichtige Sitzung abhalten, um zu erörtern, welche kurzfristigen Maßnahmen das UN-Gremium zur Reduzierung der Emissionen aus der Schifffahrt ergreifen sollte. Es sollte sich mit allen Instrumenten befassen, die einen systemischen Ansatz zur Bewältigung der Herausforderung verfolgen, und erwägen, ein verbindliches Ziel für die Reduzierung der Kohlenstoffintensität festzulegen. Die von der Privatwirtschaft vorangetriebenen »Poseidon Principles« sind ein Beispiel dafür, wie dieser Ansatz erfolgreich sein kann. Lesen Sie den vollständigen Kommentar von Michael Parker, Chairman, Global Shipping Logistics & Offshore, Citi und Vorstand der Poseidon Principles Association in der neuen »Speakers’ Corner« auf www.hansa-online.de. Anzeige 105 x 151mm_4c.ai 1 24.01.20 12:52 KORROSIONSSCHUTZ »Call for Papers« Für die 20. Tagung »Korrosionsschutz in der maritimen Technik« am 27. und 28. Januar 2021 in Hamburg bittet das Tagungskommitee um Themenvorschläge. Schwerpunkte der Veranstaltung sind Grundlagen in Korrosion und Korrosionsschutz, Beschichtungssysteme, Oberflächenvorbereitung, kathodischer Korrosionsschutz, Korrosionsherausforderungen in speziellen Anwendungen sowie Alterung und Lebensdauervorhersage. Das Tagungsbüro bittet die Vorschläge inklusive Abstract bis zum 15. April 2020 per E-Mail an tagung-korrosion@dnvgl.com zu schicken. n STG-SPRECHTAG Schiffsentwurf als Systemintegrator Nicht nur neue Antriebe und Abgasreinigungstechnologien müssen heute in das System Schiff integriert werden, sondern auch immer komplexere Komponenten. Die 2020 in Kraft tretenden neuen Vorschriften haben ebenfalls erhebliche Auswirkungen auf die Konzeption neuer Schiffe. Diese Thematik greift der STG-Sprechtag am 31. März 2020 in der TU Hamburg-Harburg auf und beleuchtet die Problematik aus der Sicht der Systemintegration mit Fokus auf die Wechselwirkung zwischen Zulieferungen und der Konzeption des Schiffes. Die Blöcke Einrichtung und Ausrüstung, Maschinenbau sowie Sicherheit beim Schiffsentwurf werden behandelt. n HANSA – International Maritime Journal 03 | 2020 7

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines