Aufrufe
vor 8 Monaten

HANSA 03-2017

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Shipping
  • Hansa
  • Jahrgang
  • Ships
  • Vessels
  • Hamburg
  • Cruises
  • Ports
  • Marine
Maritime Hub USA | Tax regime U.K. & Ireland | Market Report | Cruise | Green Shipping | Ballastwater | Ausbildung & Digitalisierung | U.S. Ports | Finnland | Seehafen Kiel | Nordrange

Impressum | Termine

Impressum | Termine freight & trade events worldwide conferences | exhibitions | seminars for shipping commodities finance shipping | supply chain week 10 We-Sa 08/03-11/03 BERLIN (DE) ITB Berlin www.itb-convention.com week 12 Mo-We 20/03-22/03 week 13 Mo-We 27/03-29/03 STAMFORD (US) CMA Shipping 2017 www.cmashipping2017.com ULRICHSHUSEN (DE) HullPIC www.hullpic.info week 14 Tu-Th 04/04-06/04 SAO PAULO (BR) Intermodal South America, www.intermodal.com.br/en Tu-Th 04/04-06/04 SOUTHAMPTON (UK) Ocean Business 17 www.oceanbusiness.com marine | offshore | nautical week 10 Tu-We 07/03-08/03 DORTMUND (DE) 5. Fachtagung »Brandschutz im Schiffau« www.dmt-group.com We-Th 08/03-09/03 MONTREAL (CA) Arctic Shipping Summit www.wplgroup.com/aci/event/arctic-shipping-summit week 11 Mo-Th 13/03-16/03 SHANGHAI (CN) Breakbulk China www.breakbulk.com Mo-Th 13/03-16/03 FORT LAUDERDALE Seatrade Cruise Global www.seatradecruisegobal.com Tu-Fr 14/03-17/03 SINGAPORE (SG) Port Security & Surveillance Summit www.equip-global.com We-Th 15/03-16/03 HEILIGENDAMM (DE) Offshoretage, www.offshoretage.de week 12 We-Th 22/03-23/03 COPENHAGEN (DK) Shipping2030 Europe www.maritime.knect365.com/shipping2030-global week 16 Tu-Th 18/04-20/04 MOSCOW (RU) Breakbulk Russia www.breakbulk.com We-Th 19/04-20/04 HAMBURG (DE) 17. Tagung: Schweißen in der maritimen Technik und im Ingenieurbau www.slv-nord.de/tagung-schweissen week 17 Mo-We 24/04-26/04 commodities | industrial week 11 Mo-We 13/03-15/03 ANTWERPEN (BE) Breakbulk Europe www.breakbulk.com SINGAPORE (SG) Global Grain Asia 2017 www.globalgrainevents.com We-Fr 15/03-17/03 MOSCOW (RU) LNG Congress Russia 2017, www.lngrussiacongress.com finance | investment week 48 Mo-We 30/11 HAMBURG (DE) 21. HANSA-Forum »Schiffahrt | Finanzierung« www.hansa-online.de Herausgeber Prof. Peter Tamm † Geschäftsführung Peter Tamm, Thomas Bantle Redaktion Chefredakteur: Krischan Förster (KF) Tel. +49 (0)40-70 70 80-206 | k_foerster@hansa-online.de Verantwortl. Redakteur: Michael Meyer (MM) Tel. +49 (0)40-70 70 80-212 | m_meyer@hansa-online.de Redakteur: Felix Selzer (fs) Tel. +49 (0) 40-70 70 80-210 | f_selzer@hansa-online.de Redakteur: Thomas Wägener (TWG) Tel. +49 (0)40-70 70 80-209 | t_waegener@hansa-online.de Korrespondenten Schiffau, Schiffsmaschinenbau, Schiffstechnik: Dr. Hans G. Payer, Dipl.-Ing. Michael vom Baur (MvB) Offshore: Anne-Katrin Wehrmann (aw) Märkte und Versicherungen: Michael Hollmann (mph) Häfen und Wasserstraßen: Dr.-Ing. Manuela Osterthun Director for Greater China: Dr.-Ing. Tao Jiang Asien: Zeng Xiaolin Amerika: Barry Parker Großbritannien: Samantha Fisk Layout Sylke Hasse, Tel. +49 (0)40-70 70 80-207, s_hasse@hansa-online.de Events | Layout Sylvia Schmidt, Tel. +49 (0)40-70 70 80-211 | Fax -214 | s_schmidt@hansa-online.de Verlag und Redaktion Schiffahrts-Verlag »Hansa« GmbH & Co. KG, Ballindamm 17, 20095 Hamburg Postfach 10 57 23, 20039 Hamburg, Tel.: +49 (0)40-70 70 80-02, Fax -214, www.hansa-online.de Vertriebs- und Anzeigenleitung Dana Gottschalk, Tel. +49 (0)40-70 70 80-312 | Fax -208, d_gottschalk@hansa-online.de Anzeigenverwaltung Sandra Winter, Tel. +49 (0)40-70 70 80-225 | Fax -208 | s_winter@hansa-online.de Verlagsvertretung für Deutschland Verlagsbüro ID GmbH & Co. KG | Tel. +49 (0) 511 61 65 95-0 | kontakt@verlagsbuero-id.de Australien: Michael Warneke, Permarinus – Maritime Consultancy Pty Ltd., Fremantle WA 6100 Australia, Mobile: +61 418 452 560, michael.warneke@permarinus.com.au GB, Frankreich, Spanien, Portugal, Skandinavien: Emanuela Castagnetti-Gillberg, Tel. +33 619 371 987, emanuela.hansainternational@gmail.com USA: Detlef Fox, D.A. Fox Advertising Sales Inc., 5 Penn Plaza, 19th Floor, NY 10001 New York, USA, detleffox@comcast.net Niederlande: Numij Media, Mark Meelker, Telderskade 53, 2321 TR Leiden, Postfach 4, 2300 AA Leiden, Tel. +31 71-8886708, M: 06 515 84086, hansa@numij.nl Polen: LINK, Maciej Wedzinski, Wegornik 2/2, 72-004 Tanowo, Poland, Tel./Fax +48 91-462 34 14, acc@maritime.com.pl Abonnentenbetreuung/Vertrieb PressUp GmbH, Erste Agentur für Fachpresse-Vertrieb und -Marketing, Wandsbeker Allee 1, 22041 Hamburg, Tel. +49 (0)40-38 66 66-318, Fax -299, hansa@pressup.de Der Auftraggeber von Anzeigen trägt die volle Verantwortung für den Inhalt der Anzeigen. Der Verlag lehnt jede Haftung ab. Untersagt ist die Verwendung von Anzeigenausschnitten oder -inhaltsteilen für die Werbung. Alle Zuschriften sind an den genannten Verlag zu richten. Rücksendung unaufgefordert eingesandter Manuskripte erfolgt nur, wenn Rückporto beigefügt wurde. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil der Zeitschrift darf in irgend einer Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne Genehmigung des Verlages reproduziert wer den. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich Änderungen an den Manuskripten vor. Die HANSA erscheint monatlich. Abonnementspreis Inland: jährlich EUR 180,00 inkl. Versandkosten und MwSt. Ausland: jährlich EUR 212,– (EU ohne VAT-Nr.) und EUR 192,– (EU mit VAT-Nr. und Nicht-EU-Staaten) inkl. Versandkos ten. Einzelpreis: EUR 14,80 inkl. Versandkosten und MwSt. Versand per Luftpost innerhalb Europas und nach Übersee auf Anfrage. Die HANSA als E-Paper: EUR 180,00 inkl. MwSt. Abo-Plus (Print + E-Paper): EUR 199,– inkl. MwSt./Versand. Mitglieder der HTG erhalten die Zeitschrift im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Der Abonnementspreis ist im Voraus fällig und zahlbar innerhalb 14 Tagen nach Rech nungs eingang. Abonnementskündigungen sind nur mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende der Bezugszeit schriftlich beim Verlag möglich. – Anzeigenpreisliste Nr. 58 – Höhere Gewalt entbindet den Verlag von jeder Lieferverpflichtung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg. Druck: Lehmann Offsetdruck GmbH, Norderstedt HANSA-Auflage kontrolliert Die HANSA ist Organ für: Verband für Schiffau und Meerestechnik e. V. (VSM) | AG Schiffau-/ Offshore-Zulieferindustrie (VDMA) | Schiffautechnische Gesellschaft e. V. (STG) | DNV GL | Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT) im DIN | Deutsches Komitee für Meeresforschung und Meerestechnik e. V. | Seeverkehrsbeirat des Bundesministers für Verkehr | IMO-Berichterstattung (Bundesverkehrs ministerium, Abt. Seeverkehr) | Deutscher Nautischer Verein (DNV) | Deutsche Gesellschaft für Ortung und Navigation (DGON) | Schutzverein – Deutscher Rheder V. a. G. | Hafentech nische Gesellschaft e. V. (HTG) | The World Association for Waterborne Transport Infrastructure (PIANC) | Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V. (ZDS) | Berufsbildungsstelle Seeschiffahrt | Deutscher Hochseefischerei-Verband e.V. | Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffrüchiger (DGzRS) 98 HANSA International Maritime Journal – 154. Jahrgang – 2017 – Nr. 3

Letzte Seite Aus der Seekiste ... Jeder Seenotretter weiß: Kein Einsatz ist frei von Risiken. Der Öffentlichkeit schmerzlich bewusst wurde dies 1967. Damals verloren drei zuvor gerettete niederländische Fischer und vier Seenotretter ihr Leben. Der Kutter »Burgemeester von Kampen« war am 23. Februar 1967 im Orkan vor Helgoland in Seenot geraten. Zwar retteten vier Männer der »Adolph Bermpohl« drei Fischer. Doch vor der Rückkehr in den Hafen kamen alle sieben ums Leben. Sieben DGzRS-Einheiten waren an diesem Tag im Einsatz. Mit starkem Wassereinbruch hatte der Kutter nördlich von Helgoland »Mayday« gefunkt. Nichts deutete während und nach der Rettung mit dem Tochterboot »Vegesack« auf das bevorstehende Unheil hin. Die Rettung verlief erfolgreich und der Seenotfall konnte aufgehoben werden. »Adolph Bermpohl«: Im Orkaneinsatz auf See geblieben Aus heutiger Sicht wird vermutet, dass die Verfassung der Schiffrüchigen jedoch derart schlecht war, dass sie es wagen mussten, die Fischer entgegen der ursprünglichen Absicht auf die »Adolph Bermpohl« zu übernehmen, da nur auf dem Seenotrettungskreuzer selbst eine Versorgung in geheizten Räumen möglich war. Dabei muss eine fürchterliche Grundsee die beiden Schiffe überrollt haben, die das Tochterboot unter dem Seenotrettungskreuzer begrub. Die Küstenfunkstellen riefen die »Adolph Bermpohl« ununterbrochen, doch es kam keine Antwort mehr. In der Morgendämmerung fand der Helgoland-Versorger »Atlantis« den beschädigten, auf ebenem Kiel treibenden, aber menschenleeren Seenotrettungskreuzer südlich von Helgoland. Ein Frachter fand Die »Adolph Bermpohl« wurde in der Nordsee treibend gefunden und eingeschleppt am nächsten Tag das kieloben treibende Tochterboot. In der Seeamtsverhandlung wurde später festgestellt, dass die erfahrenen Seenotretter keine Chance hatten. Die Rettungseinheiten seien außergewöhnlichsten Beanspruchungen gewachsen, aber: »Hier war die Natur gewaltiger als der Mensch.« Nur fünf der Seeleute wurden tot gefunden, einen Fischer und einen Seenotretter hat die See behalten. M Fotos: DGzRS 3 – 5 October 2017 south asia’s largest maritime exhibition and conference inmex-smm-india.com the driving force of the HMC 1/2 quer in south asian maritime business Registration Deadline German Pavilion: 30 March 2017 3– 5 oct 2017 mumbai organised by HANSA International Maritime Journal – 154. Jahrgang – 2017 – Nr. 3 99

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines