Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 02-2020

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Shipping
  • Hamburg
  • Ships
  • Reefer
  • Vessels
  • Container
  • Marine
  • Schifffahrt
Engie Axima | Schmierstoffe | Marine-Projekt MKS 180 | Brandschutz | Ships made in Germany | Schwergutprojekt Hamburg | Reefer-Schifffahrt | IMO 2020 | Hapag-Lloyd

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2020 13.02. WorkingGroup Junge HTG 24.03. Zukunftswerkstatt Junge HTG 22.04. WorkingGroup Junge HTG 28.04. Workshop FA Consulting Hamburg Mai Exkursion der Jungen HTG 18.06. Forum HTG 07.07. WorkingGroup Junge HTG 12.08. Zukunftswerkstatt Junge HTG 10.09. Forum HTG 15.09. Workshop Korrosionsschutz Hamburg 12.10. WorkingGroup Junge HTG 22.10. Fachausschuss-Tag Hannover 05.11. Forum HTG 12.11. Kaimauer-Workshop Hamburg 26.11. Workshop der Jungen HTG Hamburg 10.12. Fachstammtisch Junge HTG i Informationsveranstaltung zum Nationalen Masterplan Maritime Technologien Abendveranstaltung am 27.02.2020 in Hamburg Der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) und die Hafentechnische Gesellschaft (HTG) organisieren eine gemeinsame Informationsveranstaltung zur Bedeutung des Nationalen Masterplans Maritime Technologien (NMMT) für die Hafenwirtschaft in Deutschland sowie zu den Möglichkeiten der Projektförderung über das Maritime Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI). Aufgabe des NMMT ist die Sicherstellung einer zielgerichteten, koordinierten und kohärenten Politik zur Stärkung der deutschen Meerestechnik. Dieser Ansatz umfasst auch den Bereich »Technologien für Seehäfen«. Im Maritimen Forschungsprogramm des BMWI wurden 2019 neue Fokussierungselemente verankert. Hierzu gehört der Schwerpunktbereich »Hafentechnologien«, in dessen Rahmen Mittel zur Projektförderung beantragt werden können. Das folgende Programm erwartet Sie: •• NMMT: »Was ist das genau und was hat mein Unternehmen davon?« Referent: Joachim Brodda, NMMT Geschäftsstelle •• Maritimes Forschungsprogramm: »Was wird gefördert und wie funktioniert das eigentlich?« Referent: Dr. Frank Hennig, Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH •• Best Practice: »Erfolgreiche Beantragung und Projektabwicklung.« Referent: Dr.-Ing. Christian Hesse, Dr. Hesse und Partner Ingenieure •• Ausführliche Gelegenheit für Fragen an die Referenten •• Ausklang bei Getränken und Snacks Zeit: 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Ort: Hamburg Port Authority, Neuer Wandrahm 4, 20457 Hamburg Kosten: Der Eintritt ist kostenfrei Bitte merken Sie sich schon jetzt diesen Termin vor. Anmeldungen werden in Kürze unter https://www.htg-online.de/veranstaltungen/ möglich sein. Anmeldeschluss: 25.02.2020 HTG Geschäftsstelle: Neuer Wandrahm 4, 20457 Hamburg, www.htg-online.de Vorsitzender: MDir Reinhard Klingen, service@htg-online.de Geschäfts führung: Dipl.-Ing. oec. Michael Ströh, Tel. 040/428 47-52 66, michael.stroeh@htg-online.de Ansprechpartnerin: Bettina Blaume, Tel. 040/428 47-21 78, service@htg-online.de 54 HANSA International Maritime Journal 02 | 2020

HTG Workshop am 28.04.2020 in der Handwerkskammer in Hamburg Der Fachausschuss Consulting der HTG lädt zu einem Workshop zum Thema »Wer nur nach Preis vergibt, baut teuer – Vergabe und Vertragsgestaltung« ein. In Deutschland erfolgt die Realisierung von Bauprojekten oft mit Konflikten, Kosten- und Terminüberschreitungen. Eine wesentliche Ursache hierfür sind die überwiegend preisorientierten Vergabeverfahren. Gerade vor dem Hintergrund des EuGH-Urteils vom 04.07.2019 mit dem festgestellt wurde, dass die Mindest- und Höchstsätze in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie verstoßen, ist bei Beibehaltung der gegenwärtigen Vergabepraxis ein zunehmender Preiswettbewerb für Architektur- und Ingenieurleistungen zu erwarten. Vom Fachausschuss Consulting der HTG wurde in diesem Zusammenhang ein Positionspapier mit dem Titel »HOAI-Mindest- und Höchstsätze europarechtswidrig – Lösungsvorschläge aus Sicht der Praxis« erarbeitet. Im Workshop werden Themen wie Preisgestaltung, nationale und internationale Vergabepraxis sowie alternative Vertragsformen, aufgegriffen. In der geplanten Podiumsdiskussion werden die verschiedenen Projektpartner eine Positionierung vornehmen. Anhand von positiven nationalen und internationalen Beispielen wird aufgezeigt, wie mit einem Leistungswettbewerb zu auskömmlichen Preisen und neuen Formen der Vertragsgestaltung die partnerschaftliche Zusammenarbeit der Projektbeteiligten verbessert und Bauprojekte erfolgreich realisiert werden können. Bitte merken Sie sich schon jetzt diesen Termin vor. Anmeldungen werden in Kürze unter https://www.htg-online.de/veranstaltungen/ möglich sein. Junge HTG Working Group 13.02.2020 Treffen der Jungen HTG in Hamburg und Hannover Das neue Jahr beginnt mit dem Treffen der Working Group. Ein idealer Zeitpunkt für neue und interessierte Mitglieder und Interessierte, sich die Arbeit anzuschauen oder sich der Truppe anzuschließen! Wir freuen uns auf zahlreiche Gesichter und viel Ideen sowie den Willen, die Arbeit der Jungen HTG tatkräftig zu unterstützen. Wann? Wo? Donnerstag, den 13.02.2020, 18:00 Uhr • Ramboll Deutschland GmbH Stadtdeich 7, 20097 Hamburg • grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH Expo Plaza 10, 30539 Hannover Die beiden Standorte sind über live-video-chat verbunden. Im Anschluss geht es für alle, die Lust und Zeit haben, zum Klönschnack in ein nahegelegenes Restaurant (Selbstzahler). Die Arbeitsgruppen freuen sich auf weitere neue Mitstreiter und Perspektiven! Wenn Sie dabei sein wollten, erhalten Sie nähere Informationen und Kontakte im Forum der XING-Gruppe JungeHTG. Anmeldemodalitäten Die angegebenen Preise gelten bei Onlineanmeldung. Bei schriftlicher Anmeldung über die HTG Geschäftsstelle wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 € berechnet. Jede Anmeldung gilt als verbindlich. Schriftliche Abmeldungen sind kostenfrei möglich bis zum Datum des Anmeldeschlusses. Danach wird die Gebühr vollständig fällig. Jeder Teilnehmer erhält nach Anmeldung eine Rechnung die gleichzeitig Anmeldebestätigung ist. Zahlungsfrist und Bankverbindung entnehmen Sie Ihrer Rechnung. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl schließt das Anmeldeportal automatisch. Für HTG-Jungmitglieder kann eine Förderung aus dem Spendenfonds Goedhart erfolgen. Das Antragsformular kann über die HTG Geschäftsstelle angefordert werden. Ansprechpartnerin: Bettina Blaume, Telefon: 040/428 47-21 78, E-Mail: service@htg-online.de HANSA International Maritime Journal 02 | 2020 55

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines