Aufrufe
vor 1 Jahr

HANSA 02-2019

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Jahrgang
  • Shipping
  • Schiffe
  • Container
  • Hamburg
  • Reefer
  • Vessels
  • Schifffahrt
Nord-Ostsee-Kanal | MSC Zoe | Reefer-Report | Nordfrost | MacGregor | Neues Bergungsmanöver | Ships made in Germany 2018 | Havarien & Brandschutz | Rudolf A. Oetker

News NEWS Finanzierung

News NEWS Finanzierung CMA CGM soll Maklerberichten zufolge zehn Neubauten mit einer Kapazität von jeweils 15.000 TEU für rund 1,1 Mrd. $ in China bestellt haben. Hansa Heavy Lift: Die Schiffe »HHL New York«, »HHL Tyne«, »HHL Mississippi«, »HHL Elbe« und »Beluga Family« der insolventen Reederei sind von Spliethoff zu einem nicht näher bekannten Preis gekauft worden. Zweitmarkt: Insgesamt ist es beim Zweitmarkt für geschlossene Fonds 2018 zu 7.302 Handelsabschlüssen gekommen, 2,3% weniger als im Vorjahr. Auf Schiffsfonds entfällt mit knapp 15% hinter Immobilienfonds (70%) und Sonstige Assets (knapp über 15%) der drittgrößte Umsatzanteil. Oldendorff hat drei Selbstlöscher an Algoma Central Corporation aus Kanada abgegeben. Zudem übernehmen die Kanadier die Anteile von Oldendorff Carriers am CSL International Pool und steigern ihre Beteiligung dadurch auf rund 40%. Schifffahrt Gerchicon: In Rhauderfehn ist die neue deutsch-chinesische Reederei Gerchicon gegründet worden. Zum Start wurden bei der chinesischen Zhoushan Changhong International Shipyard neun Containerschiffe mit Kapazitäten für je 2.300 TEU bestellt. Die Ablieferung soll ab 2020 erfolgen. Seefracht-Spediteure: Der dänische Logistikkonzern DSV hat dem Konkurrenten Panalpina ein Übernahmeangebot vorgelegt. Die Offerte sieht einen Preis von 170 CHF (rund 150 €) pro Aktie vor. Ocean Alliance, das Bündnis von CMA CGM, Cosco, Evergreen und OOCL, wird vorzeitig bis zum Jahr 2027 verlängert. Die Allianz will künftig 330 Schiffe einsetzen. Verschrottung: Die Reederei Holland Maas Scheepvaart Beheer II muss 780.000 € Strafe zahlen, weil sie ein Schiff zur Verschrottung nach Alang, Indien, verkauft hat, was dort unter Bedingungen abgewrackt wurde, die »schwere Schäden für Umwelt, Arbeiter und die Bevölkerung verursachen«, so die niederländische Staatsanwaltschaft. »Stellar Daisy«: Fast zwei Jahre nach dem Untergang des Bulkers mit 22 Toten ist gegen den Kapitän der Reederei und weitere Beteiligte Strafanzeige gestellt worden. Ein Manager von Polaris Shipping sieht nun einer Anklage entgegen. Elbe: Zwischen Cuxhaven und der Hamburger Landesgrenze gilt ab sofort ein Tempolimit. Erlaubt sind maximal 15 kn auf der Elbe, teilweise noch weniger. Schiffstechnik TKMS: ThyssenKrupp Marine Systems hat einen Designauftrag für Type 31e-Fregatten der britischen Royal Navy gewonnen. Das Unternehmen zählt im Konsortium mit Atlas Elektronik sowie den britischen Werften Harland & Wolff und Ferguson Marine Engineering zu den Anbietern in der finalen Design- und Angebotsphase. LNG-Fähre: Zwischen Ust- Luga und Sassnitz soll künftig eine LNG-betriebene Fähre fahren. Die russische Nevsky Shipyard wurde vom Betreiber Rosmorrechflot mit dem Bau beauftragt. Norled: Die norwegische Reederei will weltweit die erste mit Wasserstoff betriebene Fähre bauen lassen. Sie soll auf der Route Hjelmeland-Skipavik- Nesvik zum Einsatz kommen. Neuentwicklung: Sunseeker International, ein Hersteller von Luxusyachten aus Großbritannien, und Rolls-Royce wollen 2020 die erste Yacht mit MTU-Serienhybrid-Antriebssystem vorstellen. Hybridantrieb: Schottel und die dänische Schlepper-Reederei Svitzer haben ein neues Hybridantriebskonzept entwickelt. Es soll an Steuerbord und Backbord montierte Azimutantriebe miteinander verbinden. MAN: United Wind Logistics (UWL) aus Hamburg hat bei MAN Energy Solutions vier Gensets für ein neues Deckschiff bestellt, das von der Jiangsu Zhenjiang Shipyard Group in China gebaut wird. Häfen Bremerhaven: Ein Joint Venture des deutschen Unternehmens Offcon (Kappeln) und Buksér og Berging (Norwegen) versetzt seit dem 1. Februar die Lotsen in Bremerhaven. Drei Boote aus Norwegen werden eingesetzt. Bunker One, ein dänischer Bunkerlieferant, expandiert nach Deutschland und bietet seine Leistungen künftig in Hamburg, Kiel und Rostock an. Der Schritt folgt der jüngsten Ausweitung der Dienstleistungen auf die Karibik und Israel. Mehr Details und weitere News wie gewohnt mit HANSADigital www.hansa-online.de 8 HANSA International Maritime Journal – 156. Jahrgang – 2019 – Nr. 2

News THE MARITIME CIO FORUM Hamburg, 20 February 2019 #maritimecio #dshamburg Across three key sessions we will discuss how we can identify the real opportunities and related challenges in front of us and seek to re-define digitalisation in maritime and transport. Session 1 The Connectivity Evolution Cloud, IoT, big data, remote monitoring…. Digitalisation is moving at a fast pace. The ever-growing use of on-board applications and increased data flows in shipping means that reliable data communications and platforms are even more critical. This opening session of the day will look at how evolution in connectivity is changing the maritime and transport landscape by improving operational agility, enhancing efficiency, creating a safer, more secure environment and enabling greater efficiency. We will investigate innovations, define opportunities, evaluate best practices and learn from the best. Session 2 Accelerating Change through Start & Scale-Ups Shipping is still one of the most traditional industries, but the speed of change in the maritime sector is providing a real opportunity for new entrants to the market. We need fresh influence to accelerate much needed maritime transformation. We will investigate how we can benefit from start-ups, how we develop an innovative internal company culture, how we learn from other sectors and how we setup and drive an innovation roadmap. Session 3 iShipping A Focus on Trends, Talent & Technology The rise of digitalisation and advanced technologies such as IoT, blockchain autonomy, AI and VR, promise a faster, safer and more scalable supply chain for all parties and better business outcomes and increased supply chain transparency. What are the trends and benefits? How do we define digital competence and harness talents? These massive opportunities mean massive complexities and security challenges too, so which are the right tools to use in this industrial revolution – and how can we use technology to keep our people and ships efficient and safe. Digitalisation has reshaped the business world and is increasingly important for gaining competitive edge. Companies who ignore the latest innovations and advances risk being left behind. Emerging technologies, together with the evolution and development of new and interconnected platforms now offer unparalleled opportunities for growth and collaboration within shipping and related transport and supply chain infrastructures. If this new industry era is to be truly realised, then shipping must embrace a new approach to the traditional supply chain. The delivery of goods has never been more transparent, nor more complex. So, what can digitalisation do to streamline and integrate shipping with the connected supply chain ecosystem? Confirmed speakers: Dr. Marcell Vollmer, Chief Digital Officer, SAP Ariba Gerald Hirt, Managing Director, HVCC Hamburg Vessel Coordination Center GmbH Robert Squire, Director, Thales Certus Mike Powell, Founder, Cardinal Point Maritime Anders Flensborg, Managing Director, Flensborg and Associates & Partner, PortXL Frank Hennig, Scientific/Technical Officer, Project Management Jülich - Division Marine Research, Geosciences, Ship and Marine Technology Maritime Technologies Alexander Duisberg, Partner, Bird & Bird Stephan Piworus, Senior Vice President / Global Sales Marine & Ports, Identec Solutions Monique Giese, Partner, Tax, Global Lead Shipping, KPMG Felix Erdmann, Founder, Sea’d - The German Maritime Accelerator Christian Roeloffs, Founder & MD, xChange Martin Buhl, VP, Maritime Sales, KNL Networks Karl Jeffrey, Founding Editor, Digital Ship *correct at time of going to press SILVER SPONSORS BRONZE SPONSORS PROMOTIONAL SPONSORS MORNING BREAK SPONSOR LUNCH SPONSOR Nordic Search for The Digital Ship @TheDigitalShip Visit www.hamburg.thedigitalship.com for more information and to book to attend HANSA International Maritime Journal – 156. Jahrgang – 2019 – Nr. 2 9

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines