Aufrufe
vor 11 Monaten

HANSA 01-2019

  • Text
  • Hansaplus
  • Maritime
  • Hansa
  • Shipping
  • Jahrgang
  • Hamburg
  • Schiffe
  • Tanker
  • Schifffahrt
  • Sulphur
  • Container
Speditionen | Windantrieb | Tanker-Report | RAVE | Bilanz deutscher Häfen | Hyperloop | Fokus Bunker & Schmierstoffe | Shortsea | dship | Hansa Heavy Lift | Review HANSA-Forum 

Letzte Seite »Mary

Letzte Seite »Mary Poppins« als Erholungsheim auf See Eine deutsche Organisation will traumatisierten Kindern und ihren Geschwistern Erholung auf See bieten. Der Heimathafen steht fest, ein Schiff wird noch gesucht, abhängig unter anderem von Spenden. Bis zur Realisierung ist es aber noch ein weiter Weg. Entstehen soll ein »schwimmendes Freizeit- und Erholungscamp« für kranke und traumatisierte Kinder, wie es jetzt bei der Vorstellung des Projekts von »Bowspirit Kids« hieß. Die Organisation wurde im Frühjahr 2018 in Lübeck gegründet, dort soll auch der Heimathafen sein. Als Geschäftsführer fungiert Michael Speckenbach. Die Idee ist, das ein Schiff gleichzeitig für maritime Abenteuer- und Erlebnispädagogik und zum Kennenlernen und Erforschen der Meere zur Verfügung steht. Dafür wird zu Spenden aufgerufen. Der Aktivitätsschwerpunkt liege in der Schaffung einer Einrichtung für kranke und traumatisierte Kinder und deren Geschwisterkinder – den sogenannten »Schattenkindern« –, die Spaß und Abwechslung von der Krankheit erfahren sollen. Es soll keinen ausdrücklichen, übergeordneten therapeutischen Ansatz geben, aber »natürlich« individuelle Therapieangebote. Man wolle sich die Mobilität eines Passagierfährschiffes zunutze machen, das über alle notwendigen Einrichtungen an Bord verfügt, um auch außerhalb des Basisortes zu operieren. Wie umfangreich das Angebot ausfällt, hängt entscheidend von der Finanzierung ab: In Abhängigkeit vom laufenden Spendenvolumen sowie kommerziellen Support-Aktivitäten in den kommenden Jahren sind Seereisen zu verschiedenen weltweiten Einsatzorten vorgesehen. »Mit der Vorstellung in unserem künftigen Heimathafen Lübeck geht dieses sehr ambitionierte Vorhaben in eine entscheidende Phase«, sagte Speckenbach. Die Gruppe besteht aus zwei Gesellschaften – der Bowspirit Kids gemeinnützige GmbH und der kommerziell geführten Bowspirit Management GmbH, die laut den Verantwortlichen »gesellschaftsrechtlich so miteinander verflochten wurden, dass erwirtschaftete Gewinne nicht an Gesellschafter ausgekehrt werden können, sondern der übergeordneten gemeinnützigen Zielsetzung zugeführt werden«. Man wolle sich nicht allein auf klassische Spenden stützen, sondern finanzielle Ressourcen auch durch social events und Businesspatenschaften einwerben. »Wir sind nicht aktiv auf der Suche nach einem Großsponsor. Ganz sicherlich aber hießen wir sie oder ihn sehr herzlich willkommen, wenn er oder sie vor unserer Tür stünde. Und wir kennen auch niemanden, der uns das benötigte Passagierfährschiff schenken will. Aber natürlich wäre es uns eine Ehre, wenn eine der europäischen Reederfamilien eine Entscheidung träfe, die der Stimme des Herzens folgt. In allererster Linie basiert unser Vorhaben jedoch auf dem Vertrauen in das Engagement vieler und nicht auf dem einiger weniger«, so die Organisation. MM Das Schiff soll die größte schwimmende Pinnwand der Welt werden Und so geht’s: Seit dem Start Anfang November gibt es bereits zwei Möglichkeiten zur Unterstützung: Entweder man fördert das Vorhaben mit einer klassischen Spende online order durch eine Überweisung. Oder man beteiligt sich am Weltrekordversuch der Bowspirit Kids mit einem kostenpflichtigen Eintrag auf der »größten schwimmenden Pinnwand der Welt«. Nun ist mit Unterstützung der Burda Direct Interactive GmbH eine weitere Möglichkeit hinzugekommen: Charity-SMS. Dabei schickt man eine SMS mit dem Kennwort BOWIE5 oder BOWIE10 an die Kurzwahl 81190. Über die nächste Handyrechnung bzw. das Prepaid-Guthaben, werden bei Verwendung des Kennwortes BOWIE5 5€ bzw. bei Verwendung des Kennwortes BOWIE10 10€ berechnet. Bowspirit Kids erhält davon direkt 4,83€ bzw. 9,83€. Auch die »Pinnwand« soll Geld in die Kasse spülen: Jeder Eintrag auf der virtuellen Pinnwand wird bei Erfolg der Aktion mittels einer bedruckten Folie auf die Bordwände des echten Schiffes übertragen. Alle Einträge bleiben mindestens zwölf Monate an den Bordwänden des Schiffes und reisen so durch die Welt. Die Webdesigner der Lübecker Agentur Vicon hätten hier Neuland betreten und mit einer Größe von 130 mal 6 m für jede Schiffsseite »etwas bislang noch nie Dagewesenes geschaffen.« Möglich sind individuelle Texte und Grüße, Grafiken oder Fotos. Die Preise sind nach Größe gestaffelt: Von 1 € pro cm2 bei einer Mindestgröße für Texteinträge von 18 cm2 bzw. bei Grafikeinträgen von 100 cm2. Für die ersten 520.000 cm2 gilt für Grafik- und Bilddateien ein Sonderpreis von 0,50 € pro cm2, für maximal 200 cm2. © Bowspirit Kids 90 HANSA International Maritime Journal – 156. Jahrgang – 2019 – Nr. 1

HANSADigital www.hansa-online.de Mehr wissen. Besser entscheiden. 19,50 € im Monat est. 1864 INTERNATIONAL MARITIME JOURNAL JOURNAL 10|2018 SCHIFFFAHRT | SHIPPING Bimco & Emissionen Schifffahrtsaktien Fährschifffahrt SCHIFFSTECHNIK | SHIP TECHNOLOGY Sulphur Cap & Scrubber Maritime Future Summit HANSA-Report »Motoren« PORTS | OFFSHORE Nordrange- & Mittelmeer-Hubs Marktkompass Wind-Flotte Ports of the world ISSN 0017750-4 10 9 770017 750007 Oktober 2018 | 155. Jahrgang ISSN 0017-7504 | C 3503 E | € 14,80 www.hansa-online.de INTERNATIONAL MARITIME JOURNAL Wake up. IT’S a NeW DaWN FOR MaRINe. The future of marine will be an efficient, ecologically sound, connected and collaborative Smart Marine Ecosystem. But only if we build it together. Find out more at www.sea20.org Join the discussion @SEA20forum #SEA20 #AnOceanicAwakening Titel 2018.indd 20 24.09.18 14:31 • Zugang zu allen Online-Inhalten • Volltextsuche im HANSA-Archiv • E-Paper zum Download • Print-Ausgaben im Postversand inklusive Sonderbeilagen • Ermäßigter Eintritt zu HANSA-Veranstaltungen Direkt buchen auf: www.hansa-online.de/abo Hier geht es zu Ihrem Probe-Abo: Schiffahrts-Verlag »Hansa« GmbH & Co. KG Stadthausbrücke 4 | 20355 Hamburg | Tel 040 70 70 80 312 | m_wenzel@hansa-online.de

HANSA Magazine

HANSA Magazine

Hansa News Headlines